Hennefer Seniorenplan wird aktualisiert

Datum: 14.03.2008  |  Alle Einträge zum Thema

Vor sieben Jahren hat die CDU Hennef erstmals einen Seniorenplan für die Stadt angeregt. Nun soll dieser neu überarbeitet und aktualisiert werden. Dies beantragen Elisabeth Keuenhof, Regina Osterhaus-Ehm, Claudia Wiemann und Thomas Wallau.

Dieser hatte schon in der Ankündigung zur Veranstaltung der CDU zum demografischen Wandel geäußert, dass Hennef sowohl seinen Schwerpunkt der Familienfreundlichkeit betone als auch für Ältere eine lebens- und liebenswerte Heimat bieten solle. Trotz der ausgezeichneten Arbeit des "Vereins Altenhilfe", der Bürgerstiftung wie auch der deutlich vermehrten "Mobilen Sozialen Dienste" sei eine immer wieder erhobene Situationsanalyse mit Weichenstellungen für die Zukunft erforderlich.

Finden ältere Menschen in Hennef genügend ansprechende Angebote in Bereichen wie Sport, Bildung, Kultur, Politik, Freizeitgestaltung? Werden Bauplanungen entsprechend den Bedürfnissen älterer Menschen ausgerichtet? Stehen ausreichende Versorgungsdienste zur Verfügung, können diese in unterschiedlicher Quantität abgerufen werden? Wo gibt es Versorgungslücken? Wie sieht es mit der Nahversorgung aus? Wie sieht es im Alter mit der Straßenreinigung aus? Ist die öffentliche Personenbeförderung entsprechend? Diese und viele Fragen mehr sollen nun neu erhoben und ermittelt werden.

Bürger, die Anregungen gerne weitergeben möchten, wenden sich bitte an das CDU-Bürgerbüro über der Post, Telefon (0 22 42) 76 57 (außerhalb der Öffnungszeiten Anrufbeantworter).


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv