Städtische Trägerschaft für die fünf katholischen Kindergärten

Datum: 30.07.2007  |  Alle Einträge zum Thema

Der Jugendhilfeausschussvorsitzende und stellv. Fraktionsvorsitzende Bernhard Schmitz hat mit Bürgermeister Klaus Pipke vereinbart, dass die fünf Kindergärten, die vom Erzbistum zum Kindergartenjahr 2008/2009 aufgegeben werden, in städtische Trägerschaft übernommen werden. Damit löst die CDU ihr Versprechen ein, Sicherheit für die Kinder, Eltern und Erzieherinnen hinsichtlich des weiteren Bestandes der Kindergartenplätze zu schaffen.

"Wir schlagen dem Jugendhilfeausschuss für seine kommende Sitzung vor, entsprechend zu beschließen, nachdem die katholische Kirche im Erzbistum Köln die Fortführung ihrer Trägerschaft von Bedingungen abhängig gemacht hatte, die wir als Stadt nicht akzeptieren wollten. Das Elternrecht garantiert aber, dass die religiöse Erziehung weiterhin gewährleistet ist, sofern die Eltern dies wünschen," so Bernhard Schmitz. Daneben ist auch weiterhin wichtig, dass die Arbeitsplätze der Erzieherinnen nicht gefährdet werden.

Schmitz kündigte weiterhin an, dass die CDU-Fraktion dem Jugendhilfeausschuss vorschlagen wird, das Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren auszubauen und im Kindergarten Stoßdorf entsprechende Plätze für unter dreijährige Kinder einzurichten. Dazu müsse dieser allerdings wegen seines schlechten Bauzustandes möglichst durch einen Neubau ersetzt werden.


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv