Zebrastreifen auf der Humperdinckstraße

Datum: 12.06.2018  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild Humperdinckstraße

Mehr Sicherheit vor Seniorenresidenz und Mutter-Kind-Haus

Für mehr Sicherheit an der Humperdinckstraße setzen sich die CDU-Ratsfrau Christa Große Winkelsett und ihre Stellvertreterin Monika Grünewald ein. In ihrem Antrag an die Stadtverwaltung schlagen sie Zebrastreifen am Haupteingang der Seniorenresidenz, sowie einen zweiten unmittelbar zum Überqueren der Straße am Mutter-Kind-Haus vor.

Die Humperdinckstraße ist eine vielbefahrene Straße. Dies gilt sowohl in Zeiten des Berufs- insbesondere Bahnhofverkehrs, wie auch des Ausweichverkehrs von der Bonner Straße.
Durch die besondere Verdichtung von Seniorenresidenz, Kindertagesstätte und Jugendpark ergebe sich die Forderung einer besonders sorgsamen Fahrweise.

„Um den jungen und älteren Verkehrsteilnehmern eine sichere Möglichkeit der Straßenüberquerung zu bieten, ist es erforderlich, klare Signale zu setzen. Dazu zählt die Einrichtung von Zebrastreifen an zwei beschriebenen Transferknoten dieser Straße.“, so Christa Große Winkelsett.

„Wir halten diese Einrichtung für dringend geboten, da ein deutlicher Zuwachs an Verkehrsfluss zu beobachten ist!“, ergänzt Monika Grünewald.

Von: Christoph Laudan
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv