Instandsetzung der Rheinstraße in Westerhausen

Datum: 06.05.2019  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild Straßenmarkierung

Leerrhohr für Stromzufuhr und Tempo-30-Markierungen

Die für dieses Jahr geplante Instandsetzung der Fahrbahndecke der Rheinstraße in Westerhausen auf einer Länge von 300 Metern, kann laut den Ratsmitgliedern der CDU, Regina Osterhaus-Ehm, Elisabeth Keuenhof und Hans-Peter Höhner, sowie dem Sachkundigen Bürger Swen Schubert, für zwei wichtige Maßnahmen genutzt werden. Auf der Höhe des Dorfplatzes in Westerhausen solle ein Leerrohr verlegt und „Tempo 30“-Markierungen an mehreren Stellen auf der neuen Fahrbahndecke aufgezeichnet werden.

„Auf dem Dorfplatz finden Veranstaltungen, unter anderem eine Kirmes anlässlich des Patronatsfestes der Kirche Sankt Michael in Westerhausen, statt. Bisher müssen die Stromzuführungen von der anderen Straßenseite über der Straße verlegt werden. Eine Verlegung unter der Straße würde die Situation sicherheitsmäßig verbessern. Dies gilt auch für weitere Veranstaltungen.“, erklärt Swen Schubert.

„Ein Grund für den schlechten Zustand der Fahrbahn ist das zu schnelle Fahren u.a. von Lkw. Eine solche zusätzliche Erinnerung weist alle Kraftfahrer wiederholt auf die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung hin. Die Situation auf dem letzten Stück der Rheinstraße Richtung K 36/Kurscheid, einem sehr engen und abschüssigen Straßenabschnitt ist sehr kritisch. Durch Neubaumaßnahmen gibt es zusätzlichen Verkehr mit Ein- und Ausfahrten auf diese Straße. Trotz dieser Situation wird auch hier zu schnelles Fahren festgestellt!“, ergänzt Regina Osterhaus-Ehm.

 

 

 

Von: Christoph Laudan
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv