Schnellbuslinie für Hennef - Uckerath - Mendt

Datum: 25.06.2019  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild Schnellbus

NACHHALTIGE MOBILITÄT FÜR HENNEF

Die Stadtverwaltung prüft auf Antrag der CDU-Ratsmitglieder Thomas Wallau und Ralf Offergeld, die Einrichtung einer Schnellbuslinie von Hennef, über Uckerath, nach Mendt. Es sollen, bei Realisierung, in Abstimmung mit der Verbandsgemeinde Asbach ein P+R-Parkplatz in Mendt und einer in Uckerath eingerichtet werden. Gegebenenfalls solle der Antrag im Rahmen der Erarbeitung des kommunalen Mobilitätskonzeptes für ganz Hennef mit einbezogen werden. 

„Die Verkehrssituation in Hennef-Uckerath ist in den Hauptverkehrszeiten katastrophal. Die Ortsumgehung wird seit Jahren von Seiten der CDU gefordert. Die Umsetzung wird allerdings noch Jahre dauern. Viele Verkehrsteilnehmer fahren aus Hennef zum Beispiel in das Gewerbegebiet Buchholz-Mendt.“, erklärt Thomas Wallau.  

„Zudem gibt es viele Pendler, die aus dem Westerwald bis zum Hennefer Bahnhof fahren, um von dort nach Köln oder Bonn zu fahren. Der CDU-Fraktion erscheint ein Schnellbus in den Hauptverkehrszeiten eine sinnvolle Alternative zu sein. Mit entsprechenden P+R-Parkplätzen am Hennefer Bahnhof, welche ja bereits existieren, und in Uckerath und Buchholz-Mendt könnten gezielt die Pendler angesprochen werden. Eine solche Schnellbuslinie muss mit dem PKW erreichbar und die Strecke ohne viele Stopps schnell zurückgelegt sein.“, ergänzt Ralf Offergeld.

Von: Christoph Laudan
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv