Unter diesem Titel durften wir gestern Dr. Andrew B. Denison zu unserem ersten digitalen Fabrikgespräch begrüßen. In Anbetracht der aufgeheizten Situation in den Staaten sprachen wir mit dem Amerika-Experten über die Anschuldigung einer “gestohlenen Wahl”, die Präsident Trump immer wiederholt, dem Verhältnis zwischen Europa und Amerika und der Bedeutung der Vizepräsidentin Kamala Harris.

Aufgrund der guten Teilnehmerzahl freuen wir uns, unser beliebtes Format des Fabrikgesprächs, auch dieses mal wieder unter der Leitung unseres Freundes Hans Peter Lindlar, RP a.D., in die digitale Welt zu übertragen. “Ich freue mich, dass wir den Mut hatten, eine so erfolgreiche Veranstaltung auch in diesen besonderen Zeiten digital am Leben zu erhalten”, sagte Thomas Wallau im Anschluss an das Fabrikgespräch.

Das schreit schon fast nach einer Wiederholung!