Wahlkreis 02:
Untere Warth

Zuhören.
Anpacken.
Verändern.
Für Hennefs Mitte!

Christoph Laudan studiert Rechtswissenschaften an der Universität Bonn. Er ist in Hennef aufgewachsen und hat am städtischen Gymnasium sein Abitur gemacht. Im Anschluss hat er seinen Zivildienst bei den Maltesern Hennef im Kranken- und Behindertenfahrdienst abgeleistet.

Seine politischen Schwerpunkte liegen in der Jugend-, Umwelt-, und Planungspolitik. Seit 2014 ist er Mitglied im Ausschuss für Stadtgestaltung und Planung und seit 2017 Mitglied des Jugendhilfeausschuss. Mit Anträgen für die erste Hennefer Fahrradstraße an der Siegallee, den Bau der Sanitäranlage im Jugendpark, die Bündelung der Angebote für Schwangere in einem Flyer u.v.m. konnte er bereits ganz praktisch einiges für die Henneferinnen und Hennefer erreichen.

In seiner Freizeit macht er viel Sport und engagiert sich im Verein „Hennef hilft“, der sich für die Integration und das gute Zusammenleben in der Gesellschaft einsetzt.

Christa Große Winkelsett, gelernte Architektin, engagiert sich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU im Schul- sowie im Planungsausschuss und ist Fraktionssprecherin im Ausschuss „Östlicher Stadtrand“. Christa Große Winkelsett ist oft mit dem Fahrrad unterwegs und setzt sich für Belange von Radfahrern ein. Außerdem ist die passionierte Jägerin Vorsitzende des Hegerings Hennef und Beisitzerin im Vorstand der Frauen-Union. CDU-Mitglied ist sie seit 1994.

 

Der Kontakt zu Ihrem Ratskandidaten

Christoph Laudan

E-Mail: Christoph.Laudan (at) hennefpartei.de

Flyer

Geschafft!

  • Erweiterung des Jugendparks mit einer Sanitäranlage
  • Neubau des Generationenhauses mit Ärztezentrum
  • Neubau einer Kindertagesstätte am Generationenhaus • Erweiterung des P&R-Parkhauses
  • Installation eines Handlaufs an den Bahnhofstreppen
  • Erweiterung der „Rhein-Sieg Reha“
  • Bau des Dialysezentrums in der Mittelstraße
  • Bau von geförderten und frei finanzierten Wohnungen

Geplant!

  • Schaffung von Fahrradabstellflächen sowie eines Reparaturangebots am Bahnhof
  • Verbesserung der Fahrradinfrastruktur
  • Markierung eines Zebrastreifens an der Humperdinckstraße
  • Verbreiterung des Gehwegs entlang der „Rhein-Sieg Reha“
  • Umgestaltung und Verkehrsberuhigung der Bonner Straße, u.a. durch einen Kreisverkehr
  • Schaffung weiteren Wohnraumes, wo es möglich und sinnvoll ist