Auf Einladung unseres Landtagsabgeordneten Björn Franken hat sich der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst persönlich einen Eindruck von der aktuellen Situation an der L333 zwischen Hennef-Stein und Eitorf-Bach gemacht.

Im Januar 2021 wurde die L333 aufgrund eines Hangrutsches zwischen den Ortschaften Hennef und Eitorf gesperrt. In den vergangenen Jahren ist es mehrfach vorgekommen, dass diese wichtige Hauptverbindung der Gemeinden Eitorf und Windeck in Richtung Autobahn aufgrund von Hangabgängen für längere Zeit nicht mehr befahrbar war.

“Ich setze mich bereits seit langem dafür ein, dass wir für diese Strecke ein langfristiges Zukunftskonzept zur Hangsicherung auf den Weg bringen. Im Rahmen des Vor-Ort-Termins ist es mir nun gelungen, der Dringlichkeit einer langfristigen Lösung Ausdruck zu verleihen. Ich bin zuversichtlich, dass Herr Minister Wüst unsere Forderungen sowie seine persönlichen Eindrücke mit nach Düsseldorf nehmen und kommende Entscheidungen positiv beeinflussen wird.

Abschließend bedanke ich mich herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Straßen.NRW; dank ihres Einsatzes konnte die Strecke für den Pkw-Verkehr deutlich früher wieder freigegeben werden als ursprünglich geplant”, so der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Franken.