Wahlkreis 19: Happerschoß / Heisterschoß

Wir Hennefer und Henneferinnen im Wahlkreis Happerschoß/Heisterschoß: Gemeinsam mit Euch für Happerschoß und Heisterschoß!

Mein Name ist Ulrich Merz.

Ich wohne mit meiner Ehefrau in Hennef-Heisterschoß. Hier bin ich geboren und aufgewachsen, hier bin ich zuhause, hier ist meine Heimat. Fast 10 Jahre habe ich mitten im Kölner-Zentrum gewohnt. Diese Zeit hat mir verdeutlicht, welche Vorteile unser Dorf- und Landlebens hat. In einer Dorfgemeinschaft kennt man sich, man geht respektvoll miteinander um, man unterstützt sich gegenseitig und löst Probleme zusammen. Unsere Vereinskultur unterstützen, das Kollektiv stärken ohne den Einzelnen zu vergessen und Ansprechpartner für Probleme unserer Nachbarschaft zu sein, hierfür setze ich mich ein.

Als direktgewähltes Ratsmitglied für Heisterschoß und Happerschoß sitze ich u.a. im Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz, im Ausschuss für Mobilität, im Ausschuss für Dorfgestaltung und Denkmalschutz sowie im Ausschuss für Schule, Weiterbildung und Sport. Als Polizeioberkommissar bei der Bundespolizei liegt mir außerdem die Sicherheit der Bürger und BürgerInnen besonders am Herzen.

Aktuelle Schwerpunkte (Stand Januar 2021) sind für mich:

  1. Eine rationale Verbesserung der Mobilität. Hierzu habe ich einen Antrag verfasst, der es allen VerkehrsteilnehmerInnen in Heisterschoß ermöglichen soll, gleichberechtigt am Straßenverkehr teilzunehmen. Das betrifft z.B. das sichere Befahren der L352 mit dem Fahrrad durch Heisterschoß nach Happerschoß sowie das sichere Überqueren der L352 in Heisterschoß (u.a. Entschleunigung des Durchgangsverkehrs, Zebrastreifen). Außerdem muss eine sichere und sinnvolle Pendlerroute für Fahrradfahrer von Happerschoß nach Hennef geschaffen werden, auch hierzu ist bereits einen Antrag verfasst worden.
  2. Der Ausbau der digitalen Intrastruktur. Ein hierzu laufender, von mir verfasster Antrag soll feststellen, wann und wie die Bürger und Bürgerinnen in Heisterschoß und Happerschoß an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Vor allem ist aber auch der Ausbau von 5G voranzutreiben.
  3. Der Flugverkehr und Fluglärm. Hier liegt aktuelle mein verfasster Antrag „Flugverbot über die Wahnbachtalsperre“ beim Verkehrsministerium NRW. Im Jahr 2019 flogen 31.433 über die Wahnbachtalsperre. Die Wahnbachtalsperre stellt das Trinkwasserreservoir für den Rhein-Sieg-Kreis, für Bonn und für den Landkreis Ahrweiler dar. Mehr als 750.000 Einwohner werden durch die Talsperre mit Trinkwasser versorgt. Nicht umsonst sind Schutzzonen mit hohen Anforderungen für die Sicherung der Wasserquantität und -qualität eingeführt worden, die durch den massiven Flugverkehr gefährdet werden.

Bei Fragen und vor allem bei Anregungen können Sie sich gleich an mich wenden. Schreiben Sie mir unter

– ulrich.merz@hennefpartei.de

Bis dahin, bleiben Sie gesund.

Beste Grüße

Ulrich Merz

 

Mein Name ist Astrid Bornheim,

 

ich bin 47 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Ich arbeite als kaufmännische Angestellte im Fachbereich Marketing/Kommunikation für ein regionales Kreditinstitut.

Mein politischer Schwerpunkt liegt auf der Durchsetzung von Kinderrechten in unserer Stadt zu einer kinder- und jugendfreundlichen Kommune.

Ihre Astrid Bornheim

 

Der Kontakt zu Ihrem Ratskandidaten

Ulrich Merz

Mobil: (01 62) 19 29 191
E-Mail: ulrich.merz@hennefpartei.de

Wahlkreisflyer

Geplant!

  • Verbesserung und Ausbau der bürgernahen Versorgung
  • Sanierung der L352
  • Bau der neuen Siegbrücke B478
  • Umsetzung von Kanal- und Straßenausbaumaßnahmen in Happerschoß
  • Ausbau der Digitalisierung
  • Stärkung der Fahrradfreundlichkeit in Happer- und Heisterschoß
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie Entschleunigung des Durchgangsverkehrs in Heisterschoß
  • Ausbau der OGS und Einführung einer Über-Mittagsbetreuung
  • Umsetzung weiterer Maßnahmen zur Fluglärmreduzierung
  • Neubau des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr